MENU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trainingszeiten

Montag

19.00 - 20.00 Uhr

20.00 - 21.10 Uhr

Mittwoch 19.00 - 20.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Krav Maga 

Krav Maga, wie es im Karate Center Frauenfeld unterrichtet wird, ist ein hochmodernes und äußerst effektives Selbstverteidigungs- und Nahkampfsystem israelischen Ursprungs. Krav Maga baut auf instinktiven und natürlichen Bewegungen und Reflexen auf, die nicht erst lange eintrainiert werden müssen.

 

Merkmale von Krav Maga wie es im Karate Center trainiert wird

Krav Maga vereint Techniken aus unterschiedlichen Kampfsportarten, so etwa aus den Bereichen Boxen, Kickboxen, Messerkampf, Stockkampf, Bodenkampf, Aikido, Karate, Judo, Jiu-Jitsu. Dabei werden die natürlichen menschlichen Reflexe so geschult, dass sie in bedrohlichen Situationen jeglicher Art effektiv eingesetzt werden können. Gelernte Grundbewegungen werden mit weiteren dynamischen Zügen kombiniert, wobei keine starren Bewegungsabläufe eingehalten werden müssen. Die so trainierte Improvisationsfreiheit ist wesentlich, denn sie erlaubt es, sich der betreffenden Situation schnellstmöglich anzupassen.

Im Vordergrund des Trainings steht das richtige Reagieren unter Stress, Angst und Panik. Dabei werden konkrete Gefahrensituationen und die entsprechenden Taktiken und Strategien genau analysiert und eingeübt. Neben der Schulung der Koordination bedeutet das Krav Maga Training auch ein intensives abwechslungsreiches Fitnesstraining.

Die Konzentration auf instinktive Bewegungen, praktische Techniken und wirklichkeitsnahe Trainingsszenarien macht Krav Maga zu einem einfachen und äußerst wirkungsvollen Selbstverteidigungssystem. Da Krav Maga als reine Selbstverteidigung verstanden wird, gibt es keine Wettkämpfe.

 

Wer kann Krav Maga erlernen?

Krav Maga eignet sich - unabhängig von Alter, Geschlecht oder Fitness - für jedermann. Auch untrainierte Menschen können innerhalb kürzester Zeit ein hohes Niveau in der Selbstverteidigung - schließlich kann jeder Opfer eines Angriffs werden.

Mit Krav Maga haben auch körperlich schwächere Personen eine realistische Chance, einen Übergriff unbeschadet zu überstehen.

 

Warum ist es sinnvoll Krav Maga zu erlernen?

Das Krav Maga Training wirkt auf unterschiedlichen Ebenen:

Zunächst ermöglicht es den Trainierenden, sich gegen Aggressionen zur Wehr zu setzen. Dies wiederum erhöht das Selbstvertrauen und mindert das Gefühl der Hilflosigkeit.

Die Überwindung der Angst und die damit gewonnene Selbstsicherheit erhöht die Lebensqualität jedes Einzelnen. Erst die realistische Einschätzung von Gefahrensituationen ermöglicht auch eine angemessene Reaktion. Dies trifft nicht nur für den Fall einer direkten Bedrohung zu. Auch im Falle von Hilfeleistung bei der Bedrohung anderer  (Zivilcourage), leistet das Krav Maga Training eine wertvolle Hilfestellung. Es bildet eine wichtige Entscheidungsgrundlage für das eigene Eingreifen und für die Frage, wann dies sinnvoll ist und wann Hilfe angefordert  werden muss.

Durch die Schulung der eigenen Selbstverteidigungsfähigkeit sinkt die Wahrscheinlichkeit, selbst Opfer zu werden. Die Erfahrung zeigt, dass Personen, die einen selbstsicheren Eindruck machen, seltener Opfer eines Gewaltverbrechens werden als andere. Sollte es jedoch trotzdem zu einer Notwehrsituation kommen, so hat diese Person realistische Chancen, unbeschadet aus der Situation herauszukommen.

Nicht zuletzt werden durch Krav Maga auch Fitness und Koordination effizient trainiert.

 

Zur Glaubwürdigkeit des Krav-Magas trägt bei, dass charakterlich ungeeignete Personen nicht zum Training zugelassen werden. Es werden keine Leute trainiert, vor denen wir uns eigentlich schützen wollen!

 

Ursprung

Krav Maga wurde in den frühen 40er Jahren von Imi Lichtenfeld aus Bratislava entwickelt. Nach seiner Flucht nach Palästina und der Gründung des Staates Israel wurde er Nahkampfausbilder der israelische Armee und unterrichtete dort Krav Maga. Krav Maga zählt heute zu den anerkanntesten und effektivsten Selbstverteidigungssystemen und wird in der Ausbildung der israelischen Sicherheitskräfte, des Militärs, des Mossads und der Polizei in Israel angewendet. Innerhalb kürzester Zeit sollte höchstes Niveau erzielt werden, um gewalttätige Situationen unter psychischem Druck zu meistern. Grundlage des Krav Magas bildet die Stärkung des Selbstvertrauens, der Verteidigungsbereitschaft und der geistigen sowie körperlichen Fitness.

Für den zivilen Bereich wurde Krav Maga in wesentlichen Teilen modifiziert und zu einer hocheffizienten und extrem praxisorientierten Selbstverteidigungstechnik weiterentwickelt.

 

weitere Infos unter

www.sami-switzerland.ch